Papierblatt – Holocaust-Überlebende berichten

Pfarrer Julius von Jan – Einer widersetzt sich

Pfarrer Julius von Jan (1897–1964)

Der württembergische Pfarrer von Jan (1897 – 1964) hat in seiner Predigt am Buß- und Bettag 1938 gegen die Ereignisse der sog. Reichspogromnacht (9./10. Nov. 1938) Stellung bezogen. In der Folge wurde er selbst misshandelt, kam ins Gefängnis und musste seine Gemeinde verlassen.

Die Unterrichtsentwürfe für Konfirmandenarbeit, Schule (Sek I und Sek II) sowie für Erwachsenenbildung und für PfarrerInnen laden zur kritischen Auseinandersetzung mit von Jan und seiner Zeit ein, fragen nach seiner Bedeutung für heute und bieten Anregungen für die Gestaltung eines Gottesdiensts am Buß- und Bettag.

Ggf. müssen Sie die folgenden Word-Dokumente mit der rechten Maustaste anklicken und abspeichern! Manche Browser versuchen beim Klicken mit der linken Taste nämlich, die Datei zu öffnen und zeigen unverständlichen Code an.

Unterrichtsentwurf für Sek I und II (.docx)

Dieser Entwurf bietet Möglichkeiten der Erarbeitung und Auseinandersetzung in unterschiedlicher Intensität und auf verschiedenen Niveaustufen. Er enthält Material für die Gestaltung eines Schul- bzw. Gemeindegottesdienstes am Buß- und Bettag.

Entwurf für die Konfirmandenarbeit (.docx)

Dieser Entwurf bietet Möglichkeiten der Erarbeitung und Auseinandersetzung in unterschiedlicher Intensität und enthält Material für die Gestaltung des Gemeindegottesdienstes am Buß- und Bettag sowie Anknüpfungspunkte für weitere Themen des Katechismus.

Anregungen für Erwachsenenbildung und PfarrerInnengruppen (.docx)

Für Pfarrerinnen und Pfarrer stellt die Auseinandersetzung mit dem Kollegen Julius von Jan und mit seiner Predigt sehr gute Anknüpfungspunkte an nach wie vor herausfordernde und hoch aktuelle Fragestellungen. Die Materialien bieten genügend Hilfen und können zur pastoraltheologischen und hermeneutisch-homiletischen Reflexion einladen.

Alle drei Unterrichtsentwürfe verwenden folgende Materialsammlung:

Material 1a: Die Reichspogromnacht (.docx)

Material 1b: Die Reichspogromnacht (.docx)

Material 2a: Arbeitsaufträge für die Gruppenarbeit (.docx)

Material 2b: Der Lebenslauf Pfr. Julius von Jans (.docx)

Material 2c: Pfr. von Jan: Artikel im Evang. Sonntagsblatt, 1957 (.docx)

Material 2d: Pfr. von Jan: Artikel im Evang. Sonntagsblatt, 1957, Kurzfassung 1 (.docx)

Material 2e: Pfr. von Jan: Artikel im Evang. Sonntagsblatt, 1957, Kurzfassung 2 (.docx)

Material 3a: Arbeitsaufträge für die Erarbeitung der Predigt (.docx)

Material 3b: Die Predigt Pfr. von Jans, 16. November 1938 (Bußtag) (.docx)

Material 3c: Die Predigt Pfr. von Jans, 16. November 1938 (Bußtag), mit Zeilennummern (.docx)

Material 3d: Die Predigt Pfr. von Jans, 16. November 1938 (Bußtag), gekürzt mit Zeilennummern (.docx)

Material 3e: Erklärungen zur Predigt Pfr. von Jans (.docx)

Material 4: Die Folgen der Predigt – ein Augenzeugenbericht (.docx)

Material 5: Die Bedeutung von Jans und seiner Predigt für uns heute (.docx)

Material 6a: Arbeitsaufträge für die Gestaltung eines Gottesdienstes (.docx)

Material 6b: Gottesdienstablauf, Buß- und Bettag (.docx)

Material 6c: Informationen zu den Liedern des Gottesdienstes (.docx)

Material 6d: Opferzweck Gottesdienst, Buß- und Bettag (.docx)